Kammerkonzert

Donnerstag
06.06.2024
19.00 Uhr

Palais Lichtenau
Potsdam

Musikalischer Salon

Epigraphen

Musik aus dem goldenen Zeitalter des Fin de Siècle
Programm
Jean Émile Paul Cras, Préambule und Modéré aus der Suite en duo
Emil Robert-Hansen, Trio op. 13
Claude Debussy, Six Épigraphes antiques
Hanuš Trneček, Nocturno op. 29
Camille Saint-Saëns, Fantasie op. 124
Beteiligte
Bettina Lange, Flöte
Alma Klemm, Harfe
Christiane Plath, Violine
Jan-Peter Kuschel, Violoncello
Mitglieder der Kammerakademie Potsdam

Flöte und Harfe, zwei Instrumente, die oft als himmlisch und rein charakterisiert werden, die klangmalerisch und facettenreich klingen. Bettina Lange, Flötistin der KAP, hat ein Programm konzipiert, das von dem goldenen Zeitalter des Fin de Siècle mit seinen musikalisch-deutungsvollen Inschriften und der charakteristischen Klangentwicklung der Flöte erzählt. Neben Musik der französischen Komponisten Debussy und Saint-Saëns erklingen auch Werke unbekannterer, jedoch zweifellos kongenialer Zeitgenossen aus Dänemark und Tschechien, die es mit klangschönen und differenzierten Werken verstanden, ihre Musik aus dem Schatten der Großmeister heraus zu komponieren.

Konzertbesuch

Kurfürstenstraße 40
14467 Potsdam

Palais Lichtenau

Palais Lichtenau Saal Innen C Wolfgang Scholvien
© Wolfgang Scholvien

Mit unserer Konzertreihe Musikalischer Salon knüpfen wir an die Salonkultur Friedrichs des Großen an und führen diese in die Gegenwart. Der Festsaal des Palais Lichtenau bietet den idealen Rahmen für diese kammermusikalischen Veranstaltungen in sehr persönlicher Atmosphäre, die seit 2015 dort stattfinden. Die Gestaltung der Konzerte übernehmen die Musiker*innen selbst.

Ticketkauf

Preis: 25,- Euro

Tickets für unsere Konzerte im Palais Lichtenau erhalten Sie ohne Vorverkaufsgebühren in der Ticket-Galerie des Nikolaisaal Potsdam (Wilhelm-Staab-Str. 10-11, Mo.-Fr., 12-18 Uhr, Sa 11-14 Uhr), telefonisch (0331-28 888 28) und an der Abendkasse (jeweils 1 Stunde vor Konzertbeginn). Eine Reservierung ist auch per E-Mail möglich: service@nikolaisaal.de.

Kinder bis 16 Jahre, Schüler*innen, Studierende, Azubis, Erwerbslose, Schwerbehinderte erhalten eine Ermäßigung von 3 Euro. Zudem gibt es ein Für-alle-unter-30-Ticket, ein Kulturticket und Family XXL-Ticket. Rollstuhlfahrer zahlen 15 Euro auf ausgewiesenen Plätzen. Alle Ermäßigungen außer Kinder- und Jungendkonzerte sind nur in der Ticket-Galerie buchbar. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sollte eine unserer Veranstaltungen wider Erwarten abgesagt werden müssen, benachrichtigen wir Sie natürlich. Sollte es uns nicht möglich sein, einen Ersatztermin anzubieten, können Sie sich den Ticketpreis zurückerstatten lassen.

Anfahrt & Parken
Anreise mit dem ÖPNV

ab Potsdam Hauptbahnhof: Tram Nr. 99 Richtung Fontanestraße, Ausstieg Holzmarkt (alternativ Tram 92 oder 96, Ausstieg Nauener Tor, oder Buslinie 695 bis zur Haltestelle Hebbelstraße). Nach ca. 5 Minuten Fußweg erreichen Sie die Kurfürstenstraße 40.

Anreise mit dem Auto

Von der A115 über die Nuthestraße kommend weiter auf Behlertstraße, dann links abbiegen auf Kurfürstenstraße

Parkmöglichkeiten

Das Palais Lichtenau verfügt über einen Parkplatz.

Barrierefreiheit

Ein barrierefreier Zugang für all unsere Gäste liegt uns sehr am Herzen. Aufgrund der momentanen architektonischen Situation ist das Palais Lichtenau jedoch derzeit leider nicht barrierefrei zugänglich.

Corona: Schutzkonzept und Informationen

Wenn Sie sich krank fühlen oder Symptome einer Erkältungskrankheit aufweisen oder wenn Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einem an COVID-19 Erkrankten hatten, sehen Sie bitte vom Konzertbesuch ab.

Bitte halten Sie einen Abstand von 1,50 m ein, beachten Sie die Hust- und Niesetikette und achten Sie darauf, sich beim Eintritt die Hände zu desinfizieren oder gründlich zu waschen.

Einlass

Der Einlass in das Haus beginnt jeweils 60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

Der Einlass in den Konzertsaal erfolgt ca. 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn.

Gastronomie

Rund um unsere Konzerte bieten wir Ihnen ein Catering an.

Weitere Informationen

Foto-, Video- und Tonaufzeichnungen sind nicht gestattet.

Programmänderungen vorbehalten

Sharing is caring