Die Saison 22.23

Glückliche Fahrt

In der Saison 22.23 wenden wir uns Konzertprogrammen, Formaten, Künstler*innen und Interpretationen zu, bei denen die Begegnung im Mittelpunkt steht. Der Konzertsaal wird zum Ort des Zusammenkommens, des Entdeckens, zum Treffpunkt mit Bekanntem und Liebgewonnenem – oder zur schöpferischen Inspiration für neue Ideen und Gedanken.

Die faszinierende Musikkultur Potsdams, prägende Persönlichkeiten des Berliner Musiklebens, die musikalischen „Neutöner” der DDR und zeitgenössische Komponist*innen aus der Region prägen viele Programme der Saison, vom Eröffnungskonzert bis zum Saisonfinale.

Welche Musik prägte und prägt unsere Region? Wie wollen wir klingen?

Im Rahmen des neuen Projekts „Intermezzo” vergibt die KAP Kompositionsaufträge an Birke J. Bertelsmeier, Christian Jost, Elena Firsova und Samir Odeh-Tamimi, die die Region Potsdam- Berlin-Brandenburg zum Sujet ihrer Musik werden lassen. Mit Artist in Residence Václav Luks bespielen wir die historischen Spielstätten der Landeshauptstadt und begeben uns auf eine Entdeckungsreise durch die hiesige Musikgeschichte.
26.8., 24.9., 3.12., 24.26.2., 22.4., 21.5., 3.6.

In der Konzertreihe „Heimspiel” lernen wir auch in dieser Saison wieder besondere Facetten unserer Stadt kennen, erkunden Neues, treffen Bekannte und Bekanntes und erleben Musik an den unterschiedlichsten und überraschendsten Orten Potsdams. Andererseits tragen wir unsere Musik, unseren Klang in Gastspielen über die Grenzen unserer Region hinaus, auch in dem Bewusstsein, dass Musik kulturell und ästhetisch bildet und vermittelt.
7.9., 24.1., 27.6.

In unserem Zuhause, dem Nikolaisaal Potsdam, präsentieren wir ab März 2023 ein neues Konzertformat: KAPmeets. Mit dieser interaktiven und innovativen Treffpunkt-Reihe laden wir zu Begegnung und Austausch ein. In Einführungen, moderierten Konzerten und Nachgesprächen im Foyer treffen renommierte Solist*innen, internationale Dirigent*innen, die Orchestermitglieder der KAP, Moderator*innen und das Publikum aufeinander, um Musik gemeinsam zu erleben, zu verstehen, vielleicht auch zu hinterfragen – und vor allem, um Konzertabende mit sehr persönlichen Programmen zu genießen.
16.3., 2.4., 6.5., 1.7.

Als Individuum mit dem Orchesterklang verschmelzen, gemeinsam hören, atmen und klingen – diese Intention verfolgen wir in den zahlreichen Konzerten, die von unseren Gastsolist*innen und Konzertmeister*innen geleitet werden.
8.10., 28.10., 5./6.2., 2.4., 1.7.

Ein besonderes Augenmerk legen wir auf das Klavier: Neben zahlreichen renommierten Solist*innen und Gastdirigent*innen begrüßen wir in dieser Saison viele sehr besondere und verschiedene Pianist*innen von Weltrang, wie Elena Bashkirova, Jan Lisiecki, Piotr Anderszewski und Pierre-Laurent Aimard.
26.8., 28.10., 3.12., 5./6.2., 3.6.

 

Die neue Saison

Orchesterkonzert

Saisoneröffnung: Glückliche Fahrt

Freitag
26.08.2022
19.30 Uhr

Noten neu verortet – Kammermusik findet Stadt

Mittwoch
31.08.2022
19.00 Uhr
Orchesterkonzert

Variationen

Samstag
17.09.2022
19.30 Uhr
Orchesterkonzert

Sanssouci-Konzert: Potsdamer Tradition

Samstag
24.09.2022
19.30 Uhr
Kammerkonzert

KAPmodern: Befreiung

Mittwoch
28.09.2022
20.00 Uhr
Orchesterkonzert

Fernes Licht

Samstag
08.10.2022
20.00 Uhr
Kammerkonzert

Violinissimo

Freitag
14.10.2022
19.00 Uhr
Kammerkonzert

Surrealismus und Magie. Verzauberte Moderne

Freitag
18.11.2022
19.00 Uhr
Familienkonzert

Unvollendet?

Samstag
03.12.2022
16.00 Uhr
Orchesterkonzert

Klangwelten

Samstag
03.12.2022
19.30 Uhr
Orchesterkonzert

Barocke Pracht

Montag
26.12.2022
18.00 Uhr
Orchesterkonzert

Adios Nonino

Samstag
31.12.2022
19.00 Uhr
Kammerkonzert

KAPmodern: Metamorphosen – Welle und Schwingung

Donnerstag
05.01.2023
20.00 Uhr
Orchesterkonzert

Französischer Esprit

Samstag
14.01.2023
19.30 Uhr
Kammerkonzert

Heimspiel

Dienstag
24.01.2023
19.00 Uhr
Kammerkonzert

Sonata

Donnerstag
26.01.2023
19.00 Uhr
Orchesterkonzert

Genialität

Sonntag
05.02.2023
18.00 Uhr
Gastspiel

Gastspiel Pierre Boulez Saal Berlin: Erblühen

Freitag
17.02.2023
19.30 Uhr
Orchesterkonzert

Sanssouci-Konzert: Bachs Universum Teil II

Freitag
24.02.2023
19.00 Uhr

KAPmeets: Furor und Leichtigkeit

Donnerstag
16.03.2023
20.00 Uhr

Saison 22.23

Unser Muszieren soll vielseitig sein, verbinden und Brücken bauen zwischen Menschen und Welten, zwischen Orchester, Gästen und Publikum, zwischen Geschichte und Gegenwart. Denn nur in der Begegnung und im Austausch mit anderen Menschen wird unsere Musik empfangen, gespiegelt, zu- rückgegeben – und überhaupt erst lebendig.

Wie können wir Brücken bauen, zwischen Epochen und Zeiten, zwischen Menschen und Welten?

Los geht es Ende August mit unserem Saisoneröffnungswochenende, zu dem wir gemeinsam mit dem Nikolaisaal Potsdam einladen: Am 26.08.2021 können Sie unser Eröffnungskonzert „Glückliche Fahrt“ unter der Leitung von Chefdirigent Antonello Manacorda mit der Pianistin Elena Bashkirova erleben. Zwei Tage später laden wir zum Familiensonntag „Es klingt bunt!“ mit Werken von Antonio Vivaldi, Jean-Philippe Rameau und Benjamin Britten in den Nikolaisaal – der Eintritt ist frei!

 

Unser Saisonprogramm

Artist in Residence: Václav Luks
(c) Petra Hajsk

Begnadeter Hornist, virtuoser Cembalist, charismatischer Dirigent, versierter Musikwissenschaftler und genialer Programmschmied – Václav Luks vereint all diese Fähigkeiten.

Als Gründer und Leiter des Prager Barockorchesters Collegium 1704 und des Vokalensembles Collegium Vocale 1704 zählt Václav Luks seit Langem zu den führenden Dirigenten und Interpreten im Bereich der historischen Aufführungspraxis. Unter seiner Leitung gastieren beide Ensembles auf berühmten Festivals und in bedeutenden Konzertsälen weltweit. Neben weiteren Originalklang-Ensembles arbeitet er auch mit zahlreichen modernen Orchestern zusammen.

„Sein Interesse für die historische Aufführungspraxis ist ein wichtiger Treibstoff für die KAP. Schon seit der Gründung ist das Orchester offen dafür, mit Dirigenten wie Václav neue Interpre- tationsmöglichkeiten und Werke zu entdecken. Die Zusammenarbeit mit ihm in der Vergangenheit war sehr bereichernd und inspirierend”, so Chefdirigent Antonello Manacorda. Geschäftsführer Alexander Hollensteiner ergänzt: „Václav Luks hat uns mit seiner Begeisterung, einem großen Wissen um die Musik und ihre Praxis, seiner Energie und einem unbändigen Entdeckergeist beeindruckt und wir freuen uns sehr auf die anstehenden Projekte mit ihm.”

In den kommenden drei Saisons kuratiert Václav Luks als künstlerischer Partner die Sanssouci-Konzerte, in der Saison 22.23 ist er zudem Artist in Residence bei der KAP.

NEU: KAPmeets

In unserem Zuhause, dem Nikolaisaal Potsdam, präsentieren wir ab März 2023 ein neues Konzertformat: KAPmeets. Mit dieser interaktiven und innovativen Treffpunkt-Reihe laden wir zu Begegnung und Austausch ein. In Einführungen, moderierten Konzerten und Nachgesprächen im Foyer treffen renommierte Solist*innen, internationale Dirigent*innen, die Orchestermitglieder der KAP, Moderator*innen und das Publikum aufeinander, um Musik gemeinsam zu erleben, zu verstehen, vielleicht auch zu hinterfragen – und vor allem, um Konzertabende mit sehr persönlichen Programmen zu genießen.

16.3., 2.4., 6.5., 1.7.

Potsdamer Winteroper: "Il matrimonio segreto"
(c) Beate Waetzel

„Il matrimonio segreto” ist die meistgespielte Oper des italienischen Kompo- nisten Domenico Cimarosa, ein Meister der Opera buffa und Wegbereiter von Rossini. Der Kaufmann Geronimo wünscht sich einen Adelstitel und sein Gehilfe Paolino vermittelt ihn an den Grafen Robinson, der bereit ist, Geronimos älteste Tochter Elisetta zu heiraten, sich bei der Brautschau jedoch in die jüngere Schwester Carolina verliebt. Carolina verweigert die Heirat, und als ihre Tante auch noch Paolino zum Gatten wählen will, hilft nur ein Fluchtplan. Denn niemand weiß: Carolina und Paolino führen eine heimliche Ehe.

 

Komische Oper in zwei Akten von Domenico Cimarosa Libretto von Giovanni Bertati
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Fr 11.11. 19 Uhr Premiere
Sa 12.11. 19 Uhr
Do 17.11. 19 Uhr
Sa 19.11. 19 Uhr
So 20.11. 16 Uhr
Do 24.11. 19 Uhr
Sa 26.11. 19 Uhr
So 27.11. 16 Uhr

Eine Koproduktion mit dem Hans Otto Theater Potsdam

Kammerkonzerte
KAP, Foto: Beate Wätzel
KAP, Foto: Beate Wätzel

Mitglieder der KAP gestalten zahlreiche eigene Kammermusikreihen an verschiedenen Orten, u.a. im Palais Lichtenau und in der Schlosskirche Altlandsberg.

Das Format KlangFarben haben wir gemeinsam mit dem Museum Barberini als Gesprächskonzert entwickelt. Auch im Rahmen der kommenden Ausstellungen spielen wir wieder im Museum Barberini, bei „Surrealismus und Magie. Verzauberte Moderne“ am 18. November 2022.

KAPmodern, unsere Reihe für zeitgenössische Musik, macht durch eine besondere Konzertatmosphäre und Programmzusammenstellung das Hören Neuer Musik zum Erlebnis.

Kammermusik unterm Brennglas präsentieren wir in vier Musikalischen Salons im Palais Lichtenau.

Heimspiel

Im Nikolaisaal zuhause, in Potsdam daheim. Der Clou: Es wird nur Zeit und Ort des Treffpunkts verraten. Zu Fuß geht es dann zum jeweiligen Spielort. Und die sind so unterschiedlich wie die Stadt selber.

Am Ende des Konzerts wird der Treffpunkt für das nächste Heimspiel bekanntgegeben, für das alle Konzertbesucher*innen vorab exklusiv ihre Karte reservieren können.

Treffpunkt des ersten Heimspiels ist die Schiffbauergasse (07.09.2022). Also: bequemes Schuhwerk anziehen und überraschen lassen!

KAP für alle

 (c) Beate Wätzel

Natürlich bieten wir auch in dieser Saison viele verschiedene Veranstaltungen im Bereich der Musikvermittlung geben. Das Angebot reicht von Familienkonzerten über Mitmachaktionen, Konzerte und Workshops für Schüler*innen und Lehrer*innen, Konzerteinführungen bis hin zu interaktiven Kita-Konzerten für die jüngsten Hörer*innen.

In der direkten Begegnung mit Menschen aller Altersgruppen machen wir Musik auf lebendige Weise erfahrbar und möchten in Austausch mit unserem Publikum treten.

Ein Schwerpunkt liegt auf dem bundesweit einzigartigen Modellvorhaben „Musik schafft Perspektive“, das kulturelle Bildung seit über zehn Jahren im Stadtteil Potsdam-Drewitz nachhaltig verortet. Diese Gesamtstrategie für mehr Teilhabe und Chancengleichheit wurde 2017 von Kulturstaatsministerin Monika Grütters mit dem BKM Sonderpreis „Kultur öffnet Welten“ ausgezeichnet. Jährlicher Höhepunkt ist „Stadtteil macht OPER“, ein Musiktheater-Vorhaben mit über 400 Beteiligten.

Die Konzertreihe KAPellina richtet sich speziell an 3- bis 6-jährige Kinder und eröffnet ihnen altersgerecht die Welt der klassischen Musik. Es werden Freude und Neugier geweckt und gleichzeitig Wahrnehmung, Motorik, musikalische Fähigkeiten und kulturelles Verständnis entwickelt.

Unsere nächsten Konzerte

Familienkonzert

Unvollendet?

Samstag
03.12.2022
16.00 Uhr
Orchesterkonzert

Klangwelten

Samstag
03.12.2022
19.30 Uhr
Gastspiel

Gastspiel NDR Sendesaal Hannover: Klangwelten

Sonntag
04.12.2022
17.00 Uhr
Gastspiel

Gastspiel Elbphilharmonie Hamburg: Klangwelten

Montag
05.12.2022
20.00 Uhr
Gastspiel

Gastpiel Konzerthaus Berlin: Klangwelten

Mittwoch
07.12.2022
20.00 Uhr

Weitere Informationen