Beethoven
Symphonies 1,2 & 7

Sony Classical
Beethoven127cover

CD 1

Sinfonie Nr. 1 in C-Dur op.21

Sinfonie Nr. 2 in D-Dur op.36

CD 2

Sinfonie Nr. 7 in A-Dur op.92

Die Kammerakademie Potsdam und ihr Chefdirigent Antonello Manacorda, frisch mit dem OPUS Klassik ausgezeichnet, starten einen neuen Beethoven Sinfonien-Zyklus bei Sony Classical. Die Sinfonien Nr. 1, 2 und 7 erscheinen am 7. Oktober.

Für ihre Gesamteinspielungen der Sinfonien von Franz Schubert und Felix Mendelssohn-Bartholdy wurde die Kammerakademie Potsdam mit ihrem musikalischen Leiter Antonello Manacorda vielfach ausgezeichnet. Ihre Einspielung der letzten drei Mozart-Sinfonien bringt ihnen einen OPUS Klassik 2022 als „Orchester des Jahres“ ein. Jetzt starten sie ein neues Vorhaben – die Gesamtaufnahme der Beethoven-Sinfonien.

Beethoven spielt seit langem eine zentrale Rolle in den Konzerten der Kammerakademie Potsdam und aber fehlte bisher in der Diskographie des Ensembles. Doch als die Musiker*innen im Februar 2014 alle neun Sinfonien im Potsdamer Nikolaisaal aufführten, war ihnen schon klar, dass sie sie eines Tages alle aufnehmen würden: „Die Intensität der Vorbereitungen, die nötig waren, um diesen riesigen Korpus an Werken in relativ kurzer Zeit aufzuführen, bedeutete für uns alle eine enorm wichtige Erfahrung“, erinnert sich Manacorda. Die jüngste Pandemie bot den Spieler*innen und ihrem Dirigenten die Gelegenheit, diesen Wunsch in die Tat umzusetzen.

„Die erste Veröffentlichung enthält die Erste, Zweite und Siebte Sinfonie, die alle in einem leeren Saal aufgenommen wurden. Wir begannen, sobald sich das Orchester in der Halle versammeln konnte. Zunächst mit einem Spieler am Pult, dann mit zwei. Wir spielen auf modernen Instrumenten. Wir verwenden moderne Holzblasinstrumente, aber auch Naturhörner und -trompeten sowie kleinere Posaunen mit geringerem Durchmesser. Es ist also eine Kombination aus Altem und Neuem. Dadurch können wir Werke für größere Besetzungen aufführen, ohne vierzig Streicher zu benötigen, da es auf diese Weise viel einfacher ist, die richtige Balance zu schaffen und den richtigen Grad an Klarheit zu erreichen.“