Gastspiel

Mittwoch
04.12.2024
20.00 Uhr

Kammermusiksaal der Philharmonie
Berlin

Konzert in der Philharmonie

Gastspiel Berlin - Freundschaft

Magdalena Kožená und Václav Luks mit Musik aus ihrer tschechischen Heimat
Programm
Josef Myslivecek, Ouvertüre zur Oper „Ezio“
Wolfgang Amadeus Mozart, „Padre, germani, addio!“ aus Idomeneo
Josef Myslivecek, “Che non mi disse un di“ aus L’Olimpiade
Josef Myslivecek, Sinfonie G-Dur
Wolfgang Amadeus Mozart, „Mi tradi“, Rezitativ und Arie Nr. 21b aus „Don Giovanni“ KV 527
Wolfgang Amadeus Mozart, Sinfonie Nr.27 G-Dur KV 199
Joseph Haydn, „Berenice, che fai” Scena di Berenice Hob. XXIVa:10
Beteiligte
Magdalena Kožená, Mezzosopran
Václav Luks, Dirigent
Kammerakademie Potsdam

Magdalena Kožená, international gefeierte Mezzosopranistin, und Václav Luks, charismatischer Dirigent und virtuoser Cembalist, bringen an zwei Abenden unter anderem Musik aus ihrer tschechischen Heimat auf die Bühne.

„Il divino Boemo“ (der göttliche Böhme) wurde Josef Mysliveček in Italien genannt, wo er seinerzeit als außergewöhnlich erfolgreicher Komponist, ja sogar als bestbezahlter Star der italienischen Oper galt. Für seine rund 30 Opern, 50 Sinfonien und unzähligen Kammermusiken wurde er in ganz Europa gefeiert und sogar Wolfgang Amadeus Mozart gehörte zu den Bewunderern seiner klangschönen Musik. Eine musikalische Freundschaft verband Mozart auch mit Joseph Haydn, dessen „Scena di Berenice“ sein besonders feines Gespür für den Klang der Stimme hörbar macht.

Sharing is caring