Slide
Kap Orchesterbild 2021 A5 Mit Dirigent C Beate Watzel

„Bohemian Rhapsody“ Weihnachtskonzert im Nikolaisaal

17. Dezember 2018

Wie klingt es dort, zwischen Moldau und Masuren, wo Böhmen mit seinen dichten Wäldern einen so märchenhaften Charme ausstrahlt? Warum haben so viele Komponisten hier über Jahrhunderte hinweg so fabelhafte Werke geschaffen? Es muss einen Grund geben. Der dreifache ECHO Klassik-Preisträger Gábor Boldoczki nimmt sich mit Trompete und Flügelhorn nun diesen Fragen an, spielt Werke von Hummel, Vanhal und Neruda. Er bearbeitet Konzertwerke für Kontrabass und Oboe, um sie mit dem strahlenden Ton seiner Instrumente neu in Szene zu setzen. Die Orchesterwerke von Antonín Dvorák sowie dem in Böhmen geborenen und in Potsdam gestorbenen Frantisek Benda erweitern das weihnachtliche Programm am 26.12. 2018 zwischen Barock, Klassik und Romantik, das von vielfältigen Übergängen und klanglichen Transformationen lebt. 

Hier lesen Sie vorab im Programmheft zum Konzert.