© Nikolaj Lund

Antonello Manacorda

Chefdirigent

Antonello Manacorda ist seit 2010 Chefdirigent und Künstlerischer Leiter der Kammerakademie Potsdam. Ab der Saison 25.26 wird er Ehrendirigent des Orchesters.

Mit der Kammerakademie Potsdam verbindet Antonello Manacorda seit 2010 eine fruchtbare Zusammenarbeit, die durch inspirierende gemeinsame Projekte wie die positiv besprochenen Aufnahmen der großen sinfonischen Zyklen von Franz Schubert und Felix Mendelssohn-Bartholdy, die Auszeichnungen mit dem Echo Klassik und dem Opus Klassik in der Kategorie „Orchester des Jahres“ 2015 und 2022 sowie durch große Tourneen im In- und Ausland gekennzeichnet ist. Zuletzt war das Orchester auf einer erfolgreichen Tournee durch Deutschland und Österreich, und im kommenden Jahr wird eine gemeinsame Kompletteinspielung aller Beethoven-Sinfonien bei Sony Classical ihre Vollendung finden.

Biografie

32 2 162 Cantonello M@beatewaetzel

Antonello Manacorda © Beate Wätzel

Ein Italiener mit starker Affinität zum deutschen Repertoire.
Ein „Melodiker von Natur“ (Der Tagesspiegel), der die Detailfreude der stilistisch informierten Interpretationspraxis überzeugend auf den großen Apparat zu übertragen versteht. Ein echter Orchesterpraktiker überdies, dessen künstlerische Gestaltungskraft sich mit dem Bedürfnis nach einem partnerschaftlichen Musizierstil verbindet. Antonello Manacordas Vielseitigkeit als Dirigent liegt in der Fülle seiner musikalischen und kulturellen Prägungen begründet: In Turin in eine italienisch-französische Familie hineingeboren, in Amsterdam ausgebildet und seit vielen Jahren in Berlin zu Hause, war Manacorda Gründungsmitglied und langjähriger Konzertmeister des von Claudio Abbado ins Leben gerufenen Mahler Chamber Orchestras bevor er bei dem legendären finnischen Lehrer Jorma Panula ein Dirigierstudium absolvierte. Heute ist Antonello Manacorda in Opernproduktionen an den bedeutendsten Opernhäusern der Welt ebenso häufig zu erleben wie am Pult führender Sinfonieorchester. Mittelpunkt seines Schaffens ist die Kammerakademie Potsdam, der er seit 2010 als Künstlerischer Leiter vorsteht und mit der er eine Reihe von preisgekrönten Aufnahmen vorgelegt hat.

In der Saison 2023/24 führen Antonello Manacorda Opernproduktionen an die Wiener Staatsoper (La traviata), das Teatro La Fenice (Hoffmanns Erzählungen), das Royal Opera House Covent Garden (Carmen) und an die Staatsoper Stuttgart (Il trovatore).

Im Bereich der Symphonik ist Antonello Manacorda in der Saison 2023/24 als Gastdirigent u.a. bei der Sächsischen Staatskapelle Dresden, dem Frankfurter Opern- und Museumsorchester, dem Helsinki Philharmonic Orchestra, dem Gewandhausorchester Leipzig und dem SWR Symphonieorchester zu erleben.

In den vergangenen Spielzeiten arbeitete Antonello Manacorda unter anderen mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Orchestra dell’Accademia Nazionale die Santa Cecilia, den Berliner Philharmonikern und dem Royal Stockholm Philharmonic Orchestra erfolgreich zusammen. Mit seinen Debüts an der Metropolitan Opera in New York (Le Nozze di Figaro), einer Neuproduktion Dmitri Tcherniakovs von Webers Der Freischütz an der Bayerischen Staatsoper und mit seinem Debüt an der Semperoper Dresden – ebenso mit Der Freischütz – feierte er große Erfolge.

Mit der Kammerakademie Potsdam hat Antonello Manacorda für Sony sowohl einen Mendelssohn-Zyklus als auch einen Schubert-Zyklus eingespielt, die beide von der Kritik gefeiert wurden. Beim ECHO Klassik 2015 erhielt die Kammerakademie Potsdam für den Zyklus aller Schubert Symphonien den Preis in der Kategorie „Orchester des Jahres“. Im Oktober 2022 wurde Antonello Manacorda zusammen mit der Kammerakademie Potsdam der OPUS KLASSIK in derselben Kategorie für die Einspielung der letzten Mozart Symphonien verliehen. Im selben Monat erschien die neueste Einspielung des Ensembles mit Antonello Manacorda – die Sinfonien Nr. 1, 2 und 7 von Ludwig van Beethoven – der Auftakt einer Gesamtaufnahme aller Sinfonien Beethovens, die in den Konzerten der Kammerakademie Potsdam seit langem eine zentrale Rolle spielen.

(Stand: April 2024)

 

Konzerte mit Antonello Manacorda

Gastspiel
Konzert in der Philharmonie

Gastspiel Berlin mit Antonello Manacorda und Kirill Gerstein

Sonntag
19.05.2024
20.00 Uhr
Orchesterkonzert

Pfingstkonzert mit Antonello Manacorda und Kirill Gerstein

Montag
20.05.2024
18.00 Uhr
Orchesterkonzert
Sonderkonzert

Sonderkonzert - Sommernachtsträume

Sonntag
18.08.2024
18.00 Uhr
Orchesterkonzert
Saisoneröffnung

Zuversicht

Samstag
31.08.2024
19.30 Uhr
Orchesterkonzert
Sinfoniekonzert

Fantasie

Samstag
18.01.2025
19.30 Uhr
Gastspiel
Konzert in der Philharmonie

Gastspiel Berlin - Fantasie

Montag
20.01.2025
20.00 Uhr
Orchesterkonzert
Lieblingsklassiker

Große Oper: DER FREISCHÜTZ

Montag
28.04.2025
19.00 Uhr
Gastspiel
Gastspielkonzert

Gastspiel Paris - DER FREISCHÜTZ

Mittwoch
30.04.2025
19.30 Uhr
Gastspiel
Gastspielkonzert

Gastspiel Baden-Baden - DER FREISCHÜTZ

Samstag
03.05.2025
17.00 Uhr
Gastspiel
Gastspielkonzert

Gastspiel Berlin - DER FREISCHÜTZ

Montag
05.05.2025
20.00 Uhr
Gastspiel
Konzert in der Philharmonie

Gastspiel Berlin - Erzählungen

Mittwoch
14.05.2025
20.00 Uhr
Orchesterkonzert
Sinfoniekonzert

Erzählungen

Samstag
17.05.2025
19.30 Uhr
Gastspiel
Gastspielkonzert

Gastspiel Hannover - Erzählungen

Freitag
16.05.2025
19.30 Uhr
Gastspiel
Gastspielkonzert

Gastspiel Düsseldorf - Erzählungen

Montag
19.05.2025
20.00 Uhr
Gastspiel
Gastspielkonzert

Gastspiel Braunschweig - Erzählungen

Freitag
23.05.2025
20.00 Uhr
Gastspiel
Gastspielkonzert

Gastspiel Hamburg - Erzählungen

Montag
26.05.2025
20.00 Uhr

Weitere Informationen