Slide

KAPcampus

Nachwuchsakademie der Kammerakademie Potsdam

Als erstes Orchester in Brandenburg haben wir KAPcampus als Leuchtturmprojekt für kulturelle Bildungsarbeit gegründet.

Unsere Akademie für junge Nachwuchsmusiker besteht bereits seit dem Jahr 2018. Hier wird besonders talentierten angehenden Orchestermusiker*innen ein umfassendes praxisorientiertes Ausbildungsprogramm vermittelt.

Die regelmäßige Teilnahme an Konzertprojekten und Tourneen der KAP, u. a. in die Elbphilharmonie Hamburg oder ins Lingotto Turin, sowie eine Reihe von Workshops bieten den sechs jungen Stipendiat*innen nicht nur einen tiefen Einblick in den Alltag freiberuflicher Orchestermusiker, sondern sind auch einmalige Höhepunkte in den noch jungen, vielversprechenden Musikerkarrieren.

Die Stipendiaten schätzen an KAPcampus vor allem die familiäre Atmosphäre, die Förderung der künstlerischen Weiterentwicklung sowie die praxisnahe Vorbereitung auf die Freiberuflichkeit. Gerade das umfassende Ausbildungsprogramm macht KAPcampus so wertvoll. Einige der Nachwuchsmusiker*innen haben in Potsdam eine neue Heimat und ihre neue Musikfamilie gefunden.

KAPcampus wird von der KAP und einer Stiftung des Orchestergründers Jochim Sedemund getragen. Sie soll die dauerhafte Grundlage für die Ausbildung und Förderung von qualifiziertem Orchesternachwuchs schaffen. Die jungen Musiker erhalten von der J. Sedemund-Stiftung ein jährliches Stipendium von 3.000 Euro und haben die Chance, nach ihrer Ausbildung als festes Orchestermitglied in die KAP aufgenommen zu werden.

Ein besonderer Dank gilt den Unterstützern von KAPcampus, die einen wesentlichen Beitrag zur Zukunftssicherung der Nachwuchsakademie leisten, insbesondere Wolfgang Mairhofer, der mit seiner Stiftung für die Kammerakademie Potsdam die hochkarätigen Meisterklassen und Workshops mit ermöglicht.

Ebenso danken wir all denen, die die Stipendiaten durch eine Patenschaft unterstützen: Dr. Marina Gebhard, Dorothee Hennings-Holtmann, Bernd Wolfgang Steuten sowie den Vereinen Freunde und Förderer der KAP e. V. (Prof. Dr. Axel Fischer) und Berliner Vorstadt (Irmgard Obermayr).

 

037 Kap Freunde©beatewaetzel

Anlässlich des ersten Geburtstages von KAPcampus im November 2019 präsentierten die sechs Stipendiaten Emilija Kortus, Elisabeth Schneider (Violine), Christoph Slenczka (Viola), Timothy Hopkins (Violoncello) sowie Charlotte Petrides und Aaron Seidenberg (Horn) ihr Können einem begeisterten Publikum mit Werken von Vivaldi, Mozart und Rolla. Zuvor hatte eine zweitägige Meisterklasse mit dem Fagottisten und ehemaligen Künstlerischen Leiter der KAP Sergio Azzolini stattgefunden. Sie war eine von bereits sechs Meisterklassen, die von hochkarätigen Musikerpersönlichkeiten wie Antje Weithaas, Steven Isserlis, Antoine Tamestit oder Stefan Dohr durchgeführt wurden.

 

Neuigkeiten rund um KAPcampus