Slide
Suyeon Kang 2021 Beatewaetzel

Suyeon Kang

Streicher & Violine & Konzertmeisterin

‘Sie zieht mit wenigen energischen Bogenstrichen das Konzerthausorchester in Bann – und das Publikum dazu… Innigkeit, Hochspannung, jeder Ton beseelt.’ (Tagesspiegel, 2018). Die Geigerin Suyeon Kang, geboren in Südkorea und aufgewachsen in Kanada und Australien, geniesst seit 2007 ein buntes Leben in Europa, in dem sie die verschiedenen Facetten der Musik erkundet. Sie erhielt den 1. Preis sowie Publikumspreis beim 2015 Michael Hill Internationalen Violinwettbewerb (Neuseeland). Sie ist ausserdem Preisträgerin bei zahlreichen renommierten internationalen Wettbewerben u.a. Indianapolis, Yehudi Menuhin, Buenos Aires, Bayreuth, Leopold Mozart und Princess Astrid International Music Prize. Vor ihrem Studium in Deutschland wurde sie im Alter von 16 Jahren „Australian Young Performer of the Year“. Sie konzertiert als Solistin mit vielen europäischen, australischen und asiatischen Orchestern. Darüber hinaus ist Suyeon Kang passionierte und sehr gefragte Kammermusikerin. Sie konzertierte u.a. neben Lukas Hagen, Clemens Hagen, Bruno Canino, Nicholas Rimmer, Caspar Frantz, Antje Weithaas, Alexander Lonquich, Patricia Kopatchinskaja and Daniel Gaede. 2014 wurde sie zu Chamber Music Connects the World (Kronberg) eingeladen, wo sie mit Stephen Isserlis, Christian Tetzlaff und Gidon Kremer musizierte. Im gleichen Jahr gründete sie das Streichtrio Trio Boccherini und erhielt wichtigen Impulse von Rainer Schmidt und Hatto Beyerle. Das Trio beschäftigt sich vor Allem mit der Neuentdeckung und Aufführung der vielen Werke für Streichtrio, unter denen sich einige anerkannte Meisterwerke befinden, welche zum Großteil unbekannte und folglich vernachlässigte Werke sind. Ihr Debutalbum von den gesamten op. 9 Streichtrios von Beethoven wurde von der Kritik hoch gelobt, und die zweite CD mit Beethovens op. 3 & op. 8 wird in der Saison 2021/22 veroeffentlicht. Sie ist seit 2019 Konzertmeisterin der Kammerakademie Potsdam, und seit 2017 Mitglied der Camerata Bern. Auftritte als Gastkonzertmeisterin, in den letzten Jahren einschliesslich auch Projekteals Play/Direct: kuenstlerische Leiterin, bei den u.a. Münchener Kammerorchester, Orquestra Barocca de Sevilla, Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, Ensemble Resonanz Hamburg, Wuerttembergisches Kammerorchester Heilbronn. Sie war zwischen 2009-2013 Mitglied von Spira Mirabilis. Kang absolvierte ihr Konzertexamen und Masterstudium mit höchster Auszeichnung bei Prof. Antje Weithaas und hat seit 2016 einen Lehrauftrag als deren Assistentin an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin.